Brand in Bad Salzufler Mehrfamilienhaus: Bewohner gerettet

In der Innenstadt von Bad Salzuflen (Kreis Lippe) ist am Mittwochabend ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. 17 Bewohner seien aus dem brennenden Gebäude gerettet worden, teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Donnerstag mit. Ausgebrochen war das Feuer nach ersten Erkenntnissen in der Küche der Wohnung eines 22-Jährigen im Dachgeschoss. Mit schwerem Atemschutz habe die Feuerwehr den jungen Mann aus der verrauchten Brandwohnung geholt. Er sei zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht worden.

26.11.2020, 06:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa

Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa

Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Teile des Hauses waren nach Angaben der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar. Einige Bewohner seien vorübergehend in Hotels untergekommen. Zur genauen Brandursache und der Schadenshöhe gab es zunächst keine Informationen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen