Borussia-Trainer Rose warnt vor Schalke

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose erwartet in der Partie gegen den FC Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr) einen „gefährlichen“ Gegner. „Dort wurden unter der Woche einige personelle Entscheidungen getroffen, die dazu führen, dass in der Mannschaft etwas passiert. Das ist ja auch das Ziel, dass man noch enger zusammenrückt, Signale aussendet und versucht, Reaktionen zu erzeugen“, sagte Rose am Freitag. Die seit 24 Spielen sieglosen Schalker hatten am 17. Januar ihr bis dato letztes Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen - gegen Borussia Mönchengladbach.

27.11.2020, 15:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marco Rose, Trainer von Borussia Mönchengladbach. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archiv

Marco Rose, Trainer von Borussia Mönchengladbach. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archiv

„Natürlich ist so ein Gegner gefährlich. Man kann davon ausgehen, dass Schalke auch irgendwann wieder ein Bundesligaspiel gewinnen wird“, sagte Rose. „Das müssen wir natürlich versuchen zu vermeiden am Samstag. Das ist auch ein Gegner mit Qualität, darum werden wir uns maximal professionell darauf vorbereiten“, erklärte der Coach, der weiterhin auf Jonas Hofmann (Muskelbündelriss) und Ramy Bensebaini (Corona) verzichten muss. Der wegen eines Infekts zuletzt pausierende Hannes Wolf ist wieder im Kader.

Weitere Meldungen