Borussia Mönchengladbach leiht Lazaro aus

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat seinen zweiten Wunschspieler für die neue Saison bekommen. Nach der Leihe von Hannes Wolf (RB Leipzig) wechselt nun auch der frühere Hertha-Profi Valentino Lazaro zum Champions-League-Teilnehmer an den Niederrhein. Laut Sportchef Max Eberl soll kein weiterer Spieler in diesem Sommer mehr kommen. „Was die Zugänge betrifft, war es das für Borussia Mönchengladbach“, sagte Eberl am Donnerstag im Trainingslager im ostwestfälischen Harsewinkel.

20.08.2020, 10:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 24 Jahre alte Lazaro von Inter Mailand, der von 2017 bis 2019 57 Bundesligaspiele für die Berliner absolvierte, wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Die anschließende Kaufoption soll unter 20 Millionen Euro liegen. Lazaro steht bei Inter noch bis 2023 unter Vertrag und war zuletzt an Newcastle United verliehen.

Der auf der rechten Seite und auch zentral einsetzbare Mittelfeldspieler ist nach Hannes Wolf und Rechtsverteidiger Stefan Lainer schon der dritte Spieler, der mit Rose bei RB Salzburg arbeitete und passt somit in dessen Anforderungsschema. Lazaro stand am Donnerstag zum ersten Mal mit seinen Kollegen gemeinsam auf dem Trainingsplatz. „Es sind keine Rose-Spieler, sondern Spieler von Borussia, die die Mannschaft besser machen. Wir haben ambitionierte Ziele. Deshalb haben wir sie noch dazugeholt“, sagte Rose.

Auch Wolf kam zuvor auf Leihbasis von RB Leipzig. Dass trotz der Champions-League-Qualifikation und dem damit laut Eberl verbundenen „Geldsegen“ nur zwei Leihspieler in diesem Sommer kamen, erklärte der Sportchef mit den Umständen der Coronavirus-Pandemie. Eberl erinnerte daran, dass die Borussen-Profis nach Ausbruch der Pandemie sofort auf Teile ihrer Gehälter verzichtet hätten, um die kompletten Löhne aller Mitarbeiter abzusichern. „Da kann ich mich dann nicht im Sommer hinstellen und Millionen raushauen. Da mache ich mich unglaubwürdig“, sagte Eberl, der allerdings in diesem Jahr auch keinen Leistungsträger ziehen lassen will.

Weitere Meldungen