Borussia Dortmund trennt sich von Nachwuchstrainer Skibbe

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund trennt sich von Nachwuchstrainer Michael Skibbe. „Es stimmt, dass wir uns mit Michael Skibbe darauf verständigt haben, die Zusammenarbeit zu beenden“, sagte Nachwuchskoordinator Lars Ricken den „Ruhr Nachrichten“. Gründe nannte der Verein nicht. Erst Anfang Mai hatte der BVB bekannt gegeben, dass Skibbe statt der U19 in der kommenden Saison die U23 übernehmen solle.

29.05.2020, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Nachwuchstrainer Michael Skibbe. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

BVB-Nachwuchstrainer Michael Skibbe. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Der 54 Jahre alte Skibbe war bereits von 1989 bis 2000 beim BVB als Nachwuchskoordinator, Trainer der U19, der Amateure sowie von 1998 bis Februar 2000 als Cheftrainer tätig. Danach wurde Skibbe Assistent von DFB-Teamchef Rudi Völler bei der Nationalmannschaft, trainierte unter anderem die Bundesligisten Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC. Am 1. Juli 2019 war er zum BVB zurückgekehrt.

Weitere Meldungen