Bonner Kirschblüte steht bevor: Diesmal wohl ohne Besucher

Die prächtige Kirschblüte in der Bonner Altstadt zieht normalerweise Besucher aus aller Welt an. Dieses Mal dagegen dürften die Straßen weitgehend leer bleiben. Doch die rosa Blütenpracht wird sich auch vom Coronavirus nicht aufhalten lassen.

22.03.2020, 09:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kirschbäume blühen in der Bonner Altstadt. Foto: picture alliance / Federico Gambarini/dpa/Archivbild/Symbolbild

Kirschbäume blühen in der Bonner Altstadt. Foto: picture alliance / Federico Gambarini/dpa/Archivbild/Symbolbild

Noch ist es nicht so weit - aber in wenigen Tagen könnte die berühmte Bonner Kirschblüte ihre Pracht entfalten. Wegen der vergleichsweise milden Temperaturen werden die Bäume voraussichtlich früher blühen als im vergangenen Jahr, möglicherweise schon im Laufe der kommenden Woche, schätzt die Betreiberin des Bonner Kirschblüten-Blogs, Victoria Harlos. „Die rosa Knospen sind schon da.“ Anders als sonst werden wegen der Corona-Krise jedoch wohl nur wenige Besucher nach Bonn kommen, um das Naturschauspiel zu bewundern.

„Tourismus ist jetzt ja abgesagt. Die Bonner haben die Kirschblüte dann wahrscheinlich ganz für sich“, meint Gabriele Asen von der Bonner Tourismus und Congress GmbH. Immerhin könne die Natur sich dann mal erholen.

Normalerweise bevölkern zur Kirschblüte Scharen von Menschen die Straßen der Altstadt, darunter viele Touristen aus dem Ausland. Doch dieses Mal ist alles anders: Hotels und Pensionen dürfen keine Urlauber beherbergen, Geschäfte und Restaurants sind geschlossen. Alle Veranstaltungen rund um die Kirschblüte, zum Beispiel der traditionelle Flohmarkt, sind abgesagt.

Viele Händler hätten im Voraus spezielle Produkte für den sonst üblichen Kirschblüten-Ansturm geordert - etwa T-Shirts, Postkarten, rosa Gin und Souvenirs, schildert Harlos, die in der Altstadt ein Geschäft für Foto- und Leinwanddruck betreibt. Doch nun sind die Türen der meisten Läden zwangsweise zu und viele Inhaber bangen um ihre Existenz.

Dennoch: Auch in diesem Jahr will Harlos in ihrem Blog Fotos von der Kirschblüte veröffentlichen. So könnten die Menschen sich wenigstens aus der Ferne an der rosa Pracht erfreuen.

Weitere Meldungen