Bombenfund: Uniklinik Bonn muss teilweise geräumt werden

01.04.2020, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Notfallzentrum des Universitätsklinikums Bonn (Nordrhein-Westfalen). Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild

Das Notfallzentrum des Universitätsklinikums Bonn (Nordrhein-Westfalen). Foto: Caroline Seidel/dpa/Archivbild

Die Bonner Uniklinik muss für eine am Donnerstag geplante Bombenentschärfung teilweise geräumt werden. 380 Patienten, darunter 68 Intensivpatienten, müssten in andere Klinikbereiche und andere Krankenhäuser verlegt werden, teilte die Stadt Bonn am Mittwoch mit. Auch einige Anwohner müssten ihre Wohnungen verlassen. Die Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Uniklinikums entdeckt worden.

Weitere Meldungen