Bochumer Pantovic nach Roter Karte drei Spiele gesperrt

19.06.2020, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochums Milos Pantovic kämpft um den Ball. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Bochums Milos Pantovic kämpft um den Ball. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Milos Pantovic vom Zweitligisten VfL Bochum ist nach seiner Roten Karte im Zweitliga-Spiel bei Erzgebirge Aue (2:1) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Spiele gesperrt worden. Das teilten der Revierclub und der DFB am Freitag mit. Stürmer Pantovic war am Mittwoch in der 87. Minute wegen groben Foulspiels von Schiedsrichter Lasse Koslowski (Berlin) des Feldes verwiesen worden. Der VfL Bochum und Pantovic haben dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig.

Weitere Meldungen