Biker fährt Fußgänger an und lässt ihn mit Beinbruch zurück

18.08.2020, 15:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Ein Motorradfahrer soll in Köln einen Fußgänger erfasst und schwer verletzt zurückgelassen haben. Rettungskräfte brachten den 31-Jährigen mit einem offenen Unterschenkelbruch ins Krankenhaus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach ersten Ermittlungen hatte der Fußgänger am Montagabend bei Grünlicht eine Straße überquert. Nach Zeugenaussagen sei der herannahende Motorradfahrer über Rot gefahren und habe den 31-Jährigen erfasst. Mit quietschenden Reifen soll der komplett schwarz gekleidete Biker geflüchtet sein. Zeugen hätten das Motorrad als „Rennmaschine“ beschrieben, hieß es. Die Polizei suchte Zeugen.

Weitere Meldungen