Beim Werkeln den Daumen amputiert: In Klinik

15.06.2020, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungshubschrauber fliegt über einem Klinikum. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild

Ein Rettungshubschrauber fliegt über einem Klinikum. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild

Beim „Schrauben“ an seinem Motorrad hat sich ein Mann in Mönchengladbach selbst den Daumen amputiert. Der Patient sei nach notärztlicher Erstversorgung zur zügigen weiteren Behandlung mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen worden, teilte die Feuerwehr Mönchengladbach am Montag mit. Ob der Daumen dort wieder angenäht werden konnte, war zunächst nicht bekannt.

Weitere Meldungen