Bayer: Gute Aussichten auf die Endrunde in der Europa League

Gut einen Monat nach dem verlorenen Pokalfinale hat Bayer Leverkusen in der Europa League die letzte Titelchance. Gegen die Glasgow Rangers kann das Team in die Endrunde einziehen.

06.08.2020, 02:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Bosz, Trainer von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen, spricht. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Peter Bosz, Trainer von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen, spricht. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Für Bayer Leverkusen geht es im ersten Pflichtspiel nach dem Ende der Bundesliga noch um eine Titelchance. Zum Re-Start in der Europa League mit dem Rückspiel gegen die Glasgow Rangers in der BayArena am heutigen Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) liegt der Fußball-Bundesligist nach dem 3:1-Hinspielerfolg vorn und kann erstmals nach zwölf Jahren wieder in ein internationales Viertelfinale einziehen.

Die Endrunde der letzten acht Teams wird vom nächsten Montag an in Nordrhein-Westfalen ausgespielt. „Wir haben eine sehr gute Ausgangsposition, aber so einfach wird das nicht sein“, sagte Bayer-Coach Peter Bosz. Die Leverkusener treten ohne Kerem Demirbay, Mitchell Weiser, Nadiem Amiri und Paulinho an. Der Einsatz von Karim Bellarabi ist fraglich.

Weitere Meldungen