Bauarbeiter erleidet schwere Verbrennungen an Stromleitung

13.08.2020, 05:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Bei Bauarbeiten an einer Stromleitung in Mönchengladbach-Eicken ist ein Mann schwer verletzt worden. Am Mittwochnachmittag kam es zu einem sogenannten Lichtbogen, dadurch erlitt der Tiefbauer Verbrennungen dritten Grades, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Kollege habe den Verletzten aus der Baugrube gerettet. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Teile der Haushalte im Ortsteil Eicken waren den Angaben zufolge für eine kurze Zeit ohne Strom.

Weitere Meldungen