Basketballer Schwethelm äußert sich gegen Rassismus

Der frühere deutsche Basketball-Nationalspieler Philipp Schwethelm hat sich klar gegen Rassismus positioniert. „Es ist traurig und schwer zu verstehen, dass das im Jahr 2020 immer noch ein Thema ist“, schrieb der 31-Jährige bei Instagram unter ein Bild, auf dem zwei Menschen gegen Rassismus protestieren. Ein Mann mit heller Hautfarbe hält ein Schild mit der Aufschrift „Ist sein Leben weniger wert als meins“, in der Hand. Auf dem Schild deutet ein Pfeil auf einen dunkelhäutigen Mann, der wiederum die Frage stellt: „Ist sein Leben mehr wert als meins“.

01.06.2020, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der frühere Basketball-Nationalspieler Philipp Schwethelm steht auf dem Platz. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Der frühere Basketball-Nationalspieler Philipp Schwethelm steht auf dem Platz. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Schwethelm, dessen Aussage auch von seinem Club EWE Baskets Oldenburg geteilt wurde, fordert in seinem Beitrag vom Montag dazu auf: „Lasst uns alle aktiv Stellung beziehen gegen Rassismus.“

Mehrere Sportler hatten sich am Wochenende bereits deutlich gegen Rassismus geäußert und ihre Solidarität mit dem in den USA gestorbenen Afroamerikaner George Floyd zum Ausdruck gebracht. Der 46-jährige Floyd war am Montag voriger Woche nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA gestorben.

Weitere Meldungen