Basketball-Zweitligist Hagen stellt Antrag auf Kurzarbeit

18.03.2020, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Basketball-Zweitligist Phoenix Hagen hat Antrag auf Kurzarbeit gestellt. Wie der Verein mitteilte, sei dieser Schritt nach der Einstellung des Spielbetriebes in der 2. Bundesliga als Folge der Coronavirus-Pandemie „ohne Alternative“, um die „Gesellschaft und möglichst viele Arbeitsplätze perspektivisch zu schützen“. Der Antrag sei mit Wirkung zum 1. April 2020 gestellt worden. Die Maßnahme sei für die 18 Vollzeitangestellten (Trainer, Spieler, Büromitarbeiter) zunächst ein herber finanzieller Einschnitt.

Weitere Meldungen