Autoheck von Werner bei Auffahrunfall in Coesfeld zerstört

Autounfall

Bei einem Auffahrunfall in Coesfeld ist das Heck eines Autos aus Werne zerstört worden. Der Mann selber wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallstelle war 1,5 Stunden lang voll gesperrt.

Werne

, 24.09.2020, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autoheck von Werner bei Auffahrunfall in Coesfeld zerstört

© picture alliance/dpa

Bei einem Unfall in Coesfeld ist ein Mann aus Werne am Mittwochmittag leicht verletzt worden. Der Polizei Coesfeld zufolge war der 65-jährige Mann gegen 13.25 Uhr auf der Umgehungsstraße Lette (B474) unterwegs und musste verkehrsbedingt bremsen, als sich ihm von hinten ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Dülmen annäherte.

„Der Dülmener hat zu spät gemerkt, dass sein Vordermann bremst und ist dem Werner dann aufgefahren“, sagt der Sprecher der Polizei Coesfeld, Sascha Kappel. Warum der Dülmener dem Werner allerdings genau aufgefahren ist, ist derzeit noch unklar.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden

Dem Sprecher der Polizei Coesfeld zufolge wurden bei dem Aufprall die Front und der Motorraum des Autos des Dülmeners zerstört, ebenso wie das Heck des Autos des Werners. Der Mann aus Werne wurde bei dem Vorfall leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, der Dülmener hingegen blieb unverletzt, so Kappel. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 7000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden.

ist ein 65-jähriger Autofahrer aus Werne am Mittwoch leicht verletzt worden. Der Mann befuhr gegen 13.25 Uhr die B474 in Richtung Coesfeld. Der dahinterfahrende 21-jährige Autofahrer aus Dülmen fuhr auf den Wagen des 65-Jährigen auf. Dieser musste verkehrsbedingt bremsen. Ein Rettungswagen brachte den Mann aus Werne in ein Krankenhaus. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die B474 voll gesperrt, der Verkehr musste durch Lette umgeleitet werden.

Lesen Sie jetzt

Die Polizei hat am Mittwoch einem Raser in Werne die Fahrerlaubnis entzogen, nachdem er mit 44 km/h zu schnell über die Hammer Straße gerast war. Es war nicht der einzige Verstoß an dem Tag. Von Eva-Maria Spiller

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zehn Menschen, die Werne geprägt haben
Berühmte Werner: Anna-Maria Kreft ließ das Krankenhaus wachsen
Hellweger Anzeiger Blutspende in Werne
Ärger bei Blutspende: „Mit solchen Dingen werden treue Blutspender vergrault“