Autofahrer schwer verletzt: Hinweise auf illegales Rennen

Ein 22-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall schwer verletzt worden - er hat sich laut Polizei möglicherweise vorher an einem illegalen Rennen beteiligt. Der Wagen des Mannes sei am Donnerstagabend in Dortmund von einer Straße abgekommen und gegen einen Baum gestoßen, berichtete die Polizei am Freitag. Bei dem Unfall wurden auch zwei geparkte Kleintransporter ineinander gedrückt. Der 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

19.06.2020, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Zeugen berichteten den Beamten von einem weiteren Auto, das vor dem Pkw des 22-Jährigen gefahren sei. Beide seien viel zu schnell unterwegs gewesen und hätten sich augenscheinlich ein Rennen geliefert, so die Beamten. Zudem ermittelten die Polizisten einen 21-Jährigen, der im Verdacht stehe, der zweite Fahrer gewesen zu sein. Seinen Führerschein und sein Auto stellten die Beamten sicher. Gegen die beiden jungen Männer wird nun wegen des Verdachts der Teilnahme an einem illegalen Rennen ermittelt.

Weitere Meldungen