Autofahrer lebensgefährlich verletzt aus Wagen befreit

08.04.2020, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Zwei Frauen haben einen lebensgefährlich Verletzten aus dessen verunfallten und laut Polizei „komplett zerstörten“ Auto gezogen. Der 31-Jährige war am Mittwoch aus zunächst ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von einer Landstraße in Kerpen abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler geprallt, wie die Polizei berichtete. Die Frauen im Alter von 22 und 29 Jahren fuhren vor dem Unfall direkt hinter dem Mann. „Sie leisteten Erste Hilfe und baten einen weiteren Zeugen (23), die Rettungskräfte zu verständigen“, so die Polizei. Ein Hubschrauber flog das Opfer in eine Uniklinik.

Weitere Meldungen