AS Monaco bestätigt Wechsel-Gerüchte um Götze zunächst nicht

Der französische Erstligist AS Monaco hat Verhandlungen über eine Verpflichtung von Mario Götze nicht bestätigt. Der Club kommentiere generell keine „Gerüchte dieser Art“, teilte ein Sprecher des Vereins am Dienstag mit. Das französische Portal „Le10sport“ hatte am Wochenende berichtet, dass der 28-Jährige ganz oben auf der Wunschliste von Trainer Niko Kovac stehe. Demnach gab es zwischen Kovac und dem Weltmeister von 2014 bereits Gespräche, um eine Zusammenarbeit auszuloten und Götzes finanzielle Vorstellungen zu erfüllen.

25.08.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der französische Erstligist AS Monaco hat Verhandlungen über eine Verpflichtung von Götze nicht bestätigt. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Der französische Erstligist AS Monaco hat Verhandlungen über eine Verpflichtung von Götze nicht bestätigt. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Auch anderen französischen Vereinen wie OGC Nizza, Olympique Lyon oder Olympique Marseille sei der ehemalige Nationalspieler angeboten worden.

Der Vertrag von Götze beim Bundesligisten Borussia Dortmund war in diesem Sommer ausgelaufen und nicht verlängert worden. Seither ist er auf der Suche nach einem neuen Club. Nach bisherigen Stationen bei den deutschen Branchenführern BVB (2009 bis 2013/2016 bis 2020) und Bayern München (2013 bis 2016) soll er ein Engagement im Ausland favorisieren.

Weitere Meldungen