Arbeitsmarkt im Kreis Unna

Arbeitsmarkt im Kreis Unna

Die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt ist stärker als der Corona-Effekt: Sowohl in Lünen als auch im gesamten Kreis Unna ist die Arbeitslosigkeit im Oktober gesunken. Von Daniel Claeßen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf dem Arbeitsmarkt machen sich weiter bemerkbar - im Vergleich zum Vorjahr gibt es deutlich mehr Arbeitslose in Lünen. Es gibt aber auch gute Nachrichten. Von Marc Fröhling

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt in Lünen hat sich minimal entspannt. Die Agentur für Arbeit ist vorsichtig optimistisch, dass sich diese Entwicklung in den kommenden Monaten fortsetzt. Von Daniel Claeßen

Die Arbeitslosenzahl in Lünen ist im Juni im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. Die Zahl der Lüner in Kurzarbeit ist weiter hoch, die Corona-Lockerungen zeigen aber offenbar Wirkung. Von Dennis Görlich

Es war zu erwarten: Die Corona-Krise hat auch den Arbeitsmarkt in Lünen hart getroffen. Die Zahl der Menschen ohne Job ist im April deutlich angestiegen, so wie auch im Rest des Kreises Unna. Von Daniel Claeßen

Die Arbeitlosenzahl ist im März in Lünen leicht zurückgegangen. Der Trend dürfte sich schnell umkehren, denn die Auswirkungen der Corona-Krise werden sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Von Daniel Claeßen

10.500 Menschen im Kreis Unna haben neben ihrer regulären Stelle noch einen Minijob. Damit stieg die Zahl laut Gewerkschaft NGG in zehn Jahren um 45 Prozent an. Viele arbeiten am Limit.