Anwohner in Köln rufen Einsatzkräfte: Um sich zu bedanken

Bürger in Köln haben sich in den schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie mit einer besonderen Aktion bei Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitätern bedankt. Sie fragten an, ob ein paar Einsatzkräfte - sofern es die Lage zulasse - am Donnerstag gegen 21 Uhr in den Stadtteil Sülz kommen könnten, wie eine Feuerwehrsprecherin berichtete. Sie kamen - und was dann geschah, ist auf Facebook-Videos zu sehen: Tosender Applaus und „Danke“-Rufe in der ganzen Nachbarschaft. Dazu läuft der kölsche Liedklassiker „En unserem Veedel“ (hochdeutsch: „In unserem Viertel“) der Bläck Fööss. Er beschwört den Zusammenhalt, auch in schwierigen Zeiten.

27.03.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Einsatzkräfte bedankten sich mit eingeschaltetem Blaulicht. Eine Feuerwehrsprecherin, die dabei war, fasste die Gefühlslage am Freitag so zusammen: „War mega.“ Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet.

Weitere Meldungen