Antrag abgelehnt: BVB gegen St. Petersburg ohne Zuschauer

28.10.2020, 12:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gesamtansicht im Stadion vor dem Spiel. Foto: Leon Kuegeler/Reuters-Pool/dpa/Archivbild

Gesamtansicht im Stadion vor dem Spiel. Foto: Leon Kuegeler/Reuters-Pool/dpa/Archivbild

Borussia Dortmund muss am Abend im Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg komplett auf Zuschauer verzichten. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mit. Demnach habe das Gesundheitsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen einen Antrag des BVB auf Zulassung von 300 Zuschauern wegen der Coronavirus-Pandemie abgelehnt. Im Revierderby gegen den FC Schalke 04 am vergangenen Wochenende in der Bundesliga waren 300 Zuschauer zugelassen gewesen. Aktuell liegt der Wert der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen in Dortmund bei 156,9.

Weitere Meldungen