Amazon Werne

Amazon Werne

Verdi hatte Ende November angekündigt, noch in diesem Jahr ein weiteres Mal bei Amazon in Werne zum Streik aufzurufen. Das ist heute, Montag, 21. Dezember, geschehen - wieder Streik bei Amazon Von Jörg Heckenkamp, dpa

Die Gewerkschaft Verdi demonstriert am Freitagmittag gegen Amazon. Und zwar in coronakonforme Weise, in Art eines „Autokino-Protestes“ auf dem Solebad-Parkplatz in Werne. Viele Teilnehmer sind vor Ort. Von Jörg Heckenkamp, Andrea Wellerdiek

Erneut hat die Gewerkschaft Verdi zu Streiks bei Amazon in Werne aufgerufen. Genau in der Zeit der besonderen Angebote des Online-Händlers. Erneut bleibt das Unternehmen höchst gelassen. Von Jörg Heckenkamp, dpa

Weil ein Gabelstaplerfahrer einen Sprenklerkopf in einer Lagerhalle von Amazon abgefahren hat, hat am Montagvormittag die Brandmeldeanlage des Unternehmens die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Von Eva-Maria Spiller

Die Gewerkschaft Verdi hat zum Streik bei Amazon für einen Tarifvertrag und besseren Gesundheitsschutz aufgerufen. Auch in Werne wurde die Arbeit niedergelegt.

Wenn eine Brandmeldeanlage in großen Firmen anschlägt, handelt es sich oft um einen Fehlalarm. Das war am Montagabend bei Amazon in Werne ganz anders und hätte böse ausgehen können. Von Jörg Heckenkamp

Hunderte Mitarbeiter von Einzelhandelsunternehmen wie Tedi, Amazon, Obi und Douglas haben am Mittwoch gestreikt. In Dortmund gab es eine große Kundgebung an der Katharinentreppe. Von Michael Schnitzler

Die Volkshochschule (VHS) Werne hat ihr neues Programm für das erste Halbjahr 2019 vorgestellt. Neben bewährten Kursen finden Interessierte auch Neuheiten in den verschiedenen Fachbereichen.