91-Jähriger löst beim Gärtnern großen Brand aus

24.07.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit angeschaltetem Blaulicht. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit angeschaltetem Blaulicht. Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Bei Gartenarbeiten hat ein 91 Jahre alter Mann zwei Doppelhaushälften in Brand gesetzt. Der Rentner flämmte am Donnerstag in Emmerich mit einer Gasflasche mit Brenner Unkraut in seinem Garten ab. Dabei geriet eine Hecke in Brand. Das Feuer breitete sich in Richtung des Hauses aus und setzte die Wohnung der Nachbarn bis zum Dachstuhl in Brand. Auch das Haus des 91-Jährigen sei in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Verletzt wurde niemand. Alle Bewohner wurden vorübergehend bei Verwandten untergebracht. Der 91-Jährige reagierte geschockt. Er muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Weitere Meldungen