81-Jähriger bedroht Mann mit Schreckschusswaffe

Ein 81-Jähriger hat auf einem Supermarktparkplatz in Finnentrop im Kreis Olpe einen 19-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Der 19-Jährige sei mit einem 16-Jährigen unterwegs gewesen, einer von beiden habe das Auto des Seniors berührt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dieser habe die beiden daraufhin am Dienstag angewiesen, dass „sie sich vorsehen sollten“. Während der 16-Jährige Polizeiangaben zufolge einkaufen ging, blieb der andere draußen, um sich zu entschuldigen. Daraufhin ist der 81-Jährige nach den Angaben der Polizei aus dem Wagen gestiegen, hat eine Waffe gezogen und dem Mann gesagt, er soll verschwinden. Als seine Frau aufgetaucht sei, habe diese ihn gebeten, die Drohungen zu unterlassen - und beide seien davon gefahren.

18.11.2020, 13:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/archiv

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/archiv

Mit Hilfe des Kennzeichens fanden Polizisten den Mann später und stellten die Schreckschusswaffe sicher. Er habe die Tat zugegeben - allerdings erklärt, er habe sich bedroht gefühlt.

Weitere Meldungen