73-jähriger Radfahrer verunglückt tödlich

06.04.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem Sturz auf einer Fahrradspur ist in Duisburg ein 73-Jähriger gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich der Mann bei dem Unfall am Samstagmittag am Kopf verletzt. Als die Rettungskräfte eintrafen, war er noch ansprechbar. Wenig später habe er jedoch reanimiert werden müssen. Dabei sei Alkoholgeruch festgestellt worden. Der Mann starb noch am Unfallort. Ob er beim Fahren vom Rad fiel, Alkohol eine Rolle spielte oder es sich um einen internistischen Notfall handelte, war zunächst unklar. Einen Helm hatte der 73-Jährige nach Angaben einer Polizeisprecherin nicht getragen.

Weitere Meldungen