7-Tage-Inzidenz steigt im Kreis Gütersloh auf über 270

Im Kreis Gütersloh ist die Anzahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage am Mittwoch auf 270,2 gestiegen. Das teilte der Kreis Gütersloh auf Nachfrage mit. Am Dienstag lag der Wert laut NRW-Gesundheitsministerium noch bei 257,4. Im benachbarten Kreis Warendorf stieg derselbe Wert auf 66,2. Am Tag zuvor hatte der Wert bei 61,2 gelegen.

24.06.2020, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Bund und Länder haben in der Corona-Krise vereinbart, dass ab einer Marke von 50 in einem Kreis wieder stärkere Einschränkungen in Betracht gezogen werden. Dieser Schritt wurde am Dienstag von der NRW-Landesregierung für die Kreise Gütersloh und Warendorf verkündet. Ausnahmen gelten, wenn lokal eingrenzbare Infektionsherde der Auslöser sind.

Weitere Meldungen