67-Jähriger stirbt bei Hausexplosion

Bei einer Explosion in einem Haus im ostwestfälischen Hiddenhausen ist ein 67-Jähriger ums Leben gekommen, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Die Polizei prüft nun, ob der Mann die Detonation absichtlich ausgelöst hat, denn im Keller des Hauses sei Brandbeschleuniger gefunden worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Es gebe auch Hinweise, dass es zuvor zu Streitigkeiten in der Familie gekommen sei. Eine Mordkommission sei eingerichtet und ermittele wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Zu weiteren Details äußerten sich die Ermittler zunächst zurück.

05.04.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Auch mehrere Nachbarhäuser seien durch die Wucht der Explosion beschädigt worden. Die Nachbarn hätten aber nach kurzer Zeit zurück in ihre Wohnungen gekonnt.

Weitere Meldungen