43 Corona-Fälle bei Paketzusteller DPD in Duisburg bestätigt

05.06.2020, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein DPD-Pakettransporter verlässt das Paketsortierzentrum von DPD. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ein DPD-Pakettransporter verlässt das Paketsortierzentrum von DPD. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Der Paketzusteller DPD hat nach vorsorglichen Reihentests in einem Sortierzentrum bei 43 Mitarbeitern Infektionen mit dem Coronavirus registriert. Insgesamt waren rund 400 Mitarbeiter des Standorts Duisburg getestet worden, wie ein Sprecher von DPD am Freitag erklärte. Alle Infizierten stehen demnach unter häuslicher Quarantäne. Insgesamt arbeiten rund 1000 Menschen für den Standort in der Ruhrgebietsstadt. Mithilfe weiterer Tests solle die Entwicklung im Betrieb in Duisburg beobachtet werden. Laut Mitteilung läuft die Arbeit im Zentrum planmäßig weiter.

Weitere Meldungen