39-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt: Festnahme

08.07.2020, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
ILLUSTRATION - Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

ILLUSTRATION - Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

In Mülheim an der Ruhr soll ein 43-Jähriger einen 39-Jährigen bei einem Streit niedergestochen haben. Das Opfer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die beiden Deutschen waren demnach am Dienstagabend auf einem Platz in der Innenstadt in einen Streit geraten. Dabei soll der 43-Jährige mit einem Messer in den Oberkörper des 39-Jährigen gestochen haben. Der Tatverdächtige habe sich vor Ort von der Polizei widerstandslos festnehmen lassen. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Weitere Meldungen