33-Jähriger in Neuss angeschossen: Mordkommission ermittelt

In einer Wohnung in Neuss ist ein 33-Jähriger angeschossen und schwer verletzt worden. Man gehe davon aus, dass der oder die Täter den Mann umbringen wollten, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Hintergrund könnten Drogendelikte sein. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen.

29.10.2020, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Drei Verdächtige waren vorläufig festgenommen worden. Da sich der Verdacht gegen sie aber nicht erhärten ließ, wurden sie freigelassen. Die Spurenauswertung und die Vernehmungen dauerten am Donnerstag an. Die Tat habe sich am Mittwoch ereignet.

Weitere Meldungen