32,1 Grad in Köln: Mittwoch der bislang heißeste Tag in NRW

25.06.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der (gestrige) Mittwoch (24. Juni) war der bislang heißeste Tag in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr. An einer Messstation in Köln-Stammheim wurden am Nachmittag 32,1 Grad gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Essen berichtete. Am Niederrhein gab es drei Stationen, in denen 31 Grad erreicht wurden. DWD-Meteorologin Ulrike Zenkner rechnete zwar damit, dass es am Donnerstag „ähnlich warm“ wird, neue Rekordwerte werde es aber „wahrscheinlich eher nicht“ geben. Dafür am Freitag. „Am Niederrhein könnten es dann 33 Grad werden“, sagte sie. Überwiegend werde es „heiß und sonnig“ sein. Ab dem Nachmittag zum Abend hin können dann über der Eifel erste Schauer und Gewitter entstehen, die Richtung Nordosten ziehen.

Weitere Meldungen