29-Jähriger zeigt Polizei im Vorbeifahren Mittelfinger

Ein 29-Jähriger soll in Mettmann Beamten in einem Streifenwagen im Vorbeifahren den Mittelfinger gezeigt haben. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei beschleunigte und bremste der 29-Jährige auffallend stark und fuhr in Schlangenlinien.

18.03.2020, 06:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger/dpa

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger/dpa

Die Polizisten konnten den Wagen schließlich überholen und blockieren. Der 29-Jährige räumte ein, vor der Fahrt einen Joint geraucht zu haben. Außerdem entdeckten die Beamten ein verbotenes Messer und einen Schlagstock im Wagen. Gegen den Mülheimer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Weil er sich psychisch auffällig gezeigt habe, wurde er in eine Psychiatrie eingewiesen.

Weitere Meldungen