22-Jähriger fährt ohne Führerschein und kracht gegen Laterne

29.11.2020, 11:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens blinkt im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens blinkt im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Ein 22-jähriger Mann ist in Wolfsburg ohne Führerschein Auto gefahren und gegen eine Straßenlaterne gekracht. Er kam aus ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und überfuhr dabei einen Geh- und Radweg und ein Verkehrszeichen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Es hielten sich zum Unfallzeitpunkt am Freitagabend keine Passanten in diesem Bereich auf. Der Fahrer blieb unverletzt, weil sich in dem Wagen Airbags bei dem Zusammenprall auslösten, die ihn schützten. Die Polizei schätzt den Schaden auf 16 500 Euro. Dem 22-Jährigen wurde schon zu Beginn des Jahres der Führerschein entzogen.

Weitere Meldungen