2019 wurden 816 Minderjährige in NRW adoptiert

14.07.2020, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielzeug liegt in einem Sandkasten. Foto: Monika Skolimowska/dpa/Symbolbild

Spielzeug liegt in einem Sandkasten. Foto: Monika Skolimowska/dpa/Symbolbild

2019 sind in Nordrhein-Westfalen 816 Kinder und Jugendliche adoptiert worden. In den meisten Fällen, nämlich in 62,5 Prozent, wurden sie durch einen neuen Partner des leiblichen Elternteils, also Stiefvater oder Stiefmutter, adoptiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, war fast die Hälfte der Kinder (46,3 Prozent) jünger als drei Jahre. Die Gesamtzahl war auf dem Niveau des Vorjahres, es gab nur eine Adoption weniger. 2018 und 2017 hatte es Rückgänge gegeben. Ende 2019 waren 234 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt. Zum gleichen Zeitpunkt gab es 1079 Bewerber.

Weitere Meldungen