20-Jähriger soll Cannabisplantage im Wald betrieben haben

23.06.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Ein 20-Jähriger soll in einem Neusser Waldstück 74 Cannabispflanzen angebaut haben. Die Polizei sei wegen vorheriger Ermittlungen auf das kleine Anbaugebiet auf zwei Lichtungen gestoßen und habe den jungen Mann vor Ort festnehmen können, berichtete die Polizei des Rhein-Kreises Neuss. In der Wohnung des Tatverdächtigen stellten die Ermittler am Montag in einer professionellen Indoorplantage weitere 38 Cannabispflanzen und Utensilien für den Anbau sicher. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Weitere Meldungen