11 000 Bewerber wollen RKI im Kampf gegen Coronavirus helfen

Auf gewaltiges Interesse ist eine Stellenanzeige als Unterstützungskraft beim Robert Koch-Institut (RKI) gestoßen. Zwischen Donnerstag und Montag hätten sich 11 000 Menschen als Helfer im Kampf gegen das Coronavirus beworben, wie das Bundesverwaltungsamt (BVA) in Köln mitteilte. Das Amt hatte die Stelle für das RKI ausgeschrieben. „Einen solchen Andrang auf ausgeschriebene Stellen haben wir noch nicht erlebt“, sagte BVA-Präsident Christoph Verenkotte.

24.03.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die große Zahl der Bewerber für die 525 Unterstützungsstellen bringe aber auch Herausforderungen mit sich. So stünden die Telefone des Referates Personalgewinnung seit Donnerstag nicht still. Nun müssten aus der großen Menge an Bewerbungen die passendsten Kandidaten ausgewählt werden.

Aufgabe der Unterstützer wird es sein, im kommenden halben Jahr als „Containment Scouts“ bei der telefonischen Befragung von Covid-19-Infizierten und deren Kontaktpersonen zu helfen. Dadurch spare das Robert Koch-Institut Ressourcen, die es im Kampf gegen das Virus dringend benötige.

Weitere Meldungen