Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl am Nordseestrand. Beide sind am 23. September im Rahmen von „Mord am Hellweg“ in Lünen zu Gast.
Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl am Nordseestrand. Beide sind am 23. September im Rahmen von "Mord am Hellweg" in Lünen zu Gast. © Wolf
„Mord am Hellweg“

Ruhrgebiet lässt Krimi-Autor Klaus Peter Wolf auch in Ostfriesland nicht los

Klaus-Peter Wolf ist einer der erfolgreichsten Krimi-Autoren. Der Wahl-Ostfriese aus Gelsenkirchen kehrt jetzt für eine Lesung zurück ins Revier. Am 23.9. ist er Gast im Lüner Hilpert-Theater.

Signierstunde und Lesung auf der Nordsee-Insel Borkum und zwischendurch arbeitet Klaus-Peter Wolf an seinem neuen Ostfriesen-Krimi. Allerdings geht das nur im Hotelzimmer. Denn mittlerweile ist der 68-Jährige so bekannt, dass er nicht mehr, wie vor einigen Jahren, im Café oder auf der Strand-Promenade schreiben kann. Bevor er seine Bücher bei schönstem Wetter am Strand signiert, hat er Zeit für ein Telefon-Interview. Am Freitag (23.9.) gestaltet er mit seiner Lebensgefährtin Bettina Göschl eine Lesung im Lüner Heinz-Hilpert-Theater – im Rahmen des Krimi-Festivals „Mord am Hellweg“.

Vorverkauf läuft

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.