Eine Lünerin ist unter Alkoholeinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis mit dem Auto gefahren. das wird nun teuer für sie.
Eine Lünerin ist unter Alkoholeinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis mit dem Auto gefahren. das wird nun teuer für sie. © unsplash
Trunkenheitsfahrt

Polizei: Trunkenheitsfahrten werden teuer für eine Lünerin (56)

Mehr als 2,5 Promille hatte eine Lünerin bei einer Autofahrt im Blut. Dabei hätte sie ohnehin nicht fahren dürfen. Das hatte eine hohe Geldstrafe für die 56-Jährige zur Folge.

Private Schwierigkeiten setzten einer Lünerin (56) offenbar so zu, dass sie Trost im Alkohol suchte. Der stete Griff zur Flasche löste ihre Probleme allerdings nicht, sondern verschlimmerte sie, da sie sich betrunken hinter das Steuer setzte. Nun stand sie vor Gericht.

Entgiftung und Therapie

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Lebt im Sauerland und fühlt sich dort überaus wohl. Saß vor über 20 Jahren zum ersten Mal in einem Gerichtssaal, um über einen Prozess zu berichten und hat dabei ihren Traumjob gefunden.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.