Emrison Krasniqi (31) sieht seine berufliche Zukunft in Lünen. Er steigt als neuer Pächter eines bekannten Lokals in der Lüner Innenstadt ein. © Quiring-Lategahn
Eröffnung

Neustart im Traditionslokal in Lüner City: Pächter setzt auf Bewährtes

Stammgäste haben es herbeigesehnt: Ein Traditionslokal in der Lüner City öffnet wieder seine Türen. Nach kurzzeitiger Schließung steigt ein neuer Pächter ein - mit altbekannter Unterstützung.

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten in der von der Corona-Pandemie überschatteten Zeit. Ende August musste das Restaurant Akropolis nach 24 Jahren seine Türen schließen. Jetzt gehen die Lichter wieder an. Emrison Krasniqi (31) aus Rheine sieht seine berufliche Zukunft in dem griechischen Lokal am Christinentor 3.

Einen Tag, nachdem er seine Konzession bekam, eröffnet der neue Pächter am Mittwoch (24.11.) um 17 Uhr. Er hat schon viele Vorbestellungen. Stammgäste hätten nur darauf gewartet, wieder im Akropolis speisen zu können. Etliche seien zwischendurch immer mal wieder vorbeigekommen und hätten an der Tür gezogen.

Es war ein trauriger Moment, als Gastronom Ali Karakaya Ende August das Handtuch werfen musste. 24 Jahre hatte er das Akropolis erfolgreich geführt. Bis seine beiden griechischen Köche in Rente gingen und er einfach keine Nachfolger fand. Das ungelöste Personalproblem hatte ihn zum Aufgeben gezwungen.

Jetzt geht es wieder weiter – mit neuen griechischen Köchen und mit bewährtem Konzept. Nicht nur der Name Akropolis bleibt, sondern auch die Einrichtung und sogar das Servicepersonal. Ali Karakaya ist ebenfalls wieder dabei, allerdings nur zur Unterstützung in der ersten Zeit. Auch bei ihm stand das Handy nicht still. Lüner wollten wissen, wie es denn nun weitergeht.

Gratulieren Emrison Krasniqi (M.) zum Neustart: Lars Podchull (r.) vom Bauverein, Thorsten Lachmann (l.) und Marvin Möllmann (2.v.r.) von Getränke Gefromm, und der ehemalige Pächter Ali Karakaya, der ihn in der ersten Phase unterstützt.
Gratulieren Emrison Krasniqi (M.) zum Neustart: Lars Podchull (r.) vom Bauverein, Thorsten Lachmann (l.) und Marvin Möllmann (2.v.r.) von Getränke Gefromm, und der ehemalige Pächter Ali Karakaya, der ihn in der ersten Phase unterstützt. © Quiring-Lategahn © Quiring-Lategahn

Neue Fischgerichte auf der Speisekarte

Die Gäste können sich also auf Altbewährtes freuen. Nur die Speisekarte hat sich ein wenig verändert. Die griechische Ehepaar, das künftig als Köche die Regie am Herd übernimmt, hat eigene Gewürzmischungen mitgebracht. Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf den beliebten Grillgerichten, ergänzt wird die Speisekarte von neuen Fischvarianten.

Emrison Krasniqi bringt Erfahrung aus der Gastronomie mit. Vorher war er in einem Lokal seine Bruders in Rheine tätig. Das hat die Corona-Krise nicht überlebt. „Aufgeben gibt es für mich nicht“, sagt der 31-Jährige. Er will sich von der Situation nicht unterkriegen lassen, sondern startet als Existenzgründer ganz neu durch.

Bauverein ist Eigentümer der Immobilie

„Das ist ein schönes Signal“, freut sich Thorsten Lachmann von Getränke Gefromm. Dass dem neuen Pächter Ali Karakaya und das bekannte Servicepersonal anfangs zur Seite stehen, sei für das Gelingen des Neustarts positiv. Eigentümer der Immobilie ist der Bauverein. Lars Podchull, für Vermietungen der Wohnungsgenossenschaft zuständig, ist zuversichtlich, dass in stürmischen Zeiten das Objekt wieder in ruhiges Fahrwasser gelange.

Neu sind künftig auch die Öffnungszeiten. Krasniqi verzichtet auf den Ruhetag am Dienstag. Das Lokal hat Montag und Dienstag ab 17 Uhr geöffnet, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 11.30 bis 14 Uhr und ab 17 Uhr. Samstag und Sonntag von 11 bis 14 Uhr und ab 17 Uhr. Reservierungen werden unter Tel. (02306) 2 16 96 entgegengenommen.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.