Coronavirus

Neue Infektionen in Lünen und Selm: Inzidenz steigt am Donnerstag

Das Gesundheitsamt meldet am Donnerstag weitere neue Infektionen mit Corona auch in Lünen und Selm. Die 7-Tages-Inzidenz steigt, aber es gibt weniger Fälle auf den Intensivstationen.
Auch aus Lünen und Selm werden täglich neue Fallzahlen rund um Corona gemeldet.
Auch aus Lünen und Selm werden täglich neue Fallzahlen rund um Corona gemeldet. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

241 neue Infektionen mit Corona im Kreis Unna, meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag (2.6.). In Lünen gibt 58 neue Fälle, in Selm sind 13. Dabei handelt es sich um alle aktuell eingegangenen PCR-Testergebnisse, wie der Kreis am Donnerstag mitteilt.

Die Gesamtzahl aller bisher bekannt gewordenen Corona-Fälle steigt damit in Lünen auf 22.999. In Selm sind seit dem Frühjahr 2020 insgesamt 6722 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden.

Weniger Covid-Patienten auf Intensivstation

Weitere Todesfälle werden am Donnerstag nicht gemeldet. In Lünen sind bislang 175 Personen im Zusammenhang mit Corona gestorben, in Selm gab es 45 Tote.

Wie viele Patienten mit Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden, teilt der Kreis seit rund anderthalb Wochen nicht mehr mit. Laut DIVI-Intensivregister werden am Donnerstag drei Personen im Kreis Unna auf der Intensivstation behandelt. Invasiv beatmet werden muss keiner der Patienten.

Die 7-Tages-Inzidenz ist hingegen gestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Wert für den Kreis Unna, Stand Donnerstag bei 314,0 (Vortag: 282,5).

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.