Duygu Zenker und Ricardo Kampel befürchten, dass die Parkplatzsituation in der Straße Am Bindemeer sich extrem verschlechtern könnte. Die Stadtverwaltung plant, das Parken unter den Bäumen auf der Mittelinsel mittels Holzpollern, zu unterbinden.
Duygu Zenker und Ricardo Kampel befürchten, dass die Parkplatzsituation in der Straße Am Bindemeer sich extrem verschlechtern könnte. Die Stadtverwaltung plant, das Parken unter den Bäumen auf der Mittelinsel mittels Holzpollern, zu unterbinden. © Matthias Stachelhaus
Parken

Holzpoller für Baumschutz: Anwohner am Bindemeer fürchten um Parkplätze

Parkplätze gibt es in der Straße am Bindemeer in Lünen genug. Noch. Denn als Parkplätze genutzte Teile auf der Mittelinsel könnten wegfallen. Das ärgert manche Anwohner. Die Stadt nennt Gründe.

Wer in der Straße Am Bindemeer einen Parkplatz sucht, wird eigentlich recht schnell fündig. Denn Platz gibt es auf der mit Bäumen bewachsenen Mittelinsel der Anliegerstraße im Geistviertel genug. Genutzt wird der, dem Augenschein nach, auch schon seit langer Zeit. „Jahre lang war das mit dem Parken auch nie ein Problem“, sagt Anwohner Ricardo Kampel (30) im Gespräch mit der Redaktion.

Keine neuen Parkplätze oder Garagen geplant

„Öffentliche Grünflächen sind keine Parkflächen“

Verwaltung prüft möglichen Kompromiss

Rechtliche Lage ist eindeutig

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.