Sängerin Jo Marie Dominiak hofft, dass es nach den zwei Jahren Corona-Pandemie für alle Künstler wieder bergauf geht. Aber sie hat auch einen Plan B.
Sängerin Jo Marie Dominiak hofft, dass es nach den zwei Jahren Corona-Pandemie für alle Künstler wieder bergauf geht. Aber sie hat auch einen Plan B. © Jonas Scholten
Sängerin und Doktorandin

Neuer Song in Planung: Lüner Musikerin Jo Marie setzt auf speziellen Stil

Musik spielt für Jo Marie Dominiak (26) seit Kindertagen eine wichtige Rolle. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause tritt sie wieder auf und erlebte bei der BVB-Saisoneröffnung ein Megagefühl.

Endlich wieder Konzerte, endlich wieder Publikum: Der Lüner Sängerin Jo Marie Dominiak geht es wie vielen anderen Künstlern auch. Die zweijährige Zwangspause durch die Corona-Pandemie steckt allen noch in den Knochen, es war für viele eine Durststrecke. Und die Folgen sind immer noch zu spüren.

Neuer Song erscheint noch in diesem Jahr

Besonderer Moment im BVB-Stadion auf der Bühne

Neben der Musik ist eine Promotion in Arbeit

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.