Inna Zeiler (v.l.) und ihre Kinder Victoria und Wlada hatten gemeinsam mit den Deutschlehrern Eva Walenko und Dorota Siwek eine schöne Zeit im Camp.
Inna Zeiler (v.l.) und ihre Kinder Victoria und Wlada hatten gemeinsam mit den Deutschlehrern Eva Walenko und Dorota Siwek eine schöne Zeit im Camp. © Darline Hubig
Haus der kleinen Racker

Inna Zeiler genoss Camp für ukrainische Familien: „Lerne jeden Tag dazu“

In Alltags-Situationen lernt man eine neue Sprache am besten. Die Ukrainerin Inna Zeiler hat das im Sommercamp der Einrichtung „Haus der kleinen Racker“ erlebt. Da ging es noch um viel mehr.

Laute Musik dröhnt aus der Musikbox, Kinder rennen aufgeregt umher und die Eltern sitzen am Tisch, lachen und essen frisch gebackene Waffeln. So endete das Sommercamp am Freitag (29.7.) im Familienzentrum „Haus der kleinen Racker“ in Lünen-Alstedde. Zwei Wochen hatten ukrainische Familien gemeinsam deutsch gelernt, gekocht, Lieder gesungen und Ausflüge gemacht.

Deutsche Sprache wird in alltäglichen Situationen gelernt

Die Unterstützer

„Ich lerne jeden Tag dazu“

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.