BVB-Spielertrainer Patrick Botta coachte das Brambaueraner Heimspiel am Sonntag mit nur neun Spieler zuende. © Timo Janisch
Fußball-Kreisliga A

Leichtfertige Platzverweise verhindern ersten Sieg des BV Brambauer II

Zwei Gelb-Rote Karten der Kategorie „vermeidbar“ handelte sich der BV Brambauer II am Sonntag ein. Dabei traf es sogar einen Routinier aus der ersten Mannschaft.

Noch stehen die Fußballer des BV Brambauer II ohne Punkte in der Kreisliga A da. Das sollte sich am Sonntag ändern. Doch die mangelnde Disziplin zweier Akteure ließ die Chancen drastisch schrumpfen.

In der ersten Halbzeit sah Spielertrainer Patrick Botta eine schwache A-Liga-Partie gegen Ay Yildiz Derne. „Beide Mannschaften waren sehr zerfahren. Es war kein gutes Spiel von uns“, sagte Botta.

Nach einer halben Stunde ging Derne durch Onur Güler in Führung. Als sei das nicht schlimm genug, trat der BVB den Gang in die Kabine schon in Unterzahl an.

Ilker Kelez flog schon vor dem Seitenwechsel vom Platz. © Timo Janisch © Timo Janisch

Ilker Kelez hatte sich schon zu Beginn der Partie für ein Foulspiel eine Verwarnung eingehandelt. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs sah Kelez für das Wegschießen des Balles seine zweite Verwarnung. Eine laut Botta wenig feinfühlige, aber regelkonforme Entscheidung des Schiedsrichters.

Dennoch zeigten sich die Brambaueraner in Halbzeit zwei deutlich verbessert, so der Spielertrainer. „Wir waren definitiv die bessere Mannschaft und haben das Spiel gemacht“, sagte Botta, der aber auch viel Aufregung auf dem Spielfeld beobachtete.

Marcel Bieber fliegt vom Platz

Besonders laut wurde es offenbar im Nachgang des plötzlichen Ay Yildiz-Treffer durch Taner Erel zum 2:1 nach 82 Minuten. Das fiel laut Botta aus abseitsverdächtiger Position – worüber sich der eingewechselte Marcel Bieber, der zuvor das 1:1 markiert hatte, fürchterlich aufregte.

Der Stürmer, der sonst für die Bezirksliga-Elf aufläuft, sah für seine Reklamation die Gelbe Karte. Weil Bieber sich aber immer noch nicht beruhigte, bekam auch er die Ampelkarte zu Gesicht.

In doppelter Unterzahl schenkte Derne durch den Ex-Gahmener Emre Ekici dem BVB noch das 3:1 ein und entschied die Begegnung endgültig. „Dann ist es schwierig, da noch gegenzuhalten“, so Botta.

BV Brambauer: Kröger – Elies, Kurtulus, Kelez, D. Stolzenhoff, Scheuren, Weis, J. Stolzenhoff (87. Marx), Botta (56. Niggemann), Szewczyk (46. Bieber), Bayrakli (75. Trittel)

Tore: 0:1 Güler (30.), 1:1 Bieber (72.), 1:2 Taner Erel (82.), 1:3 Ekici (90.+3)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Kelez (45.+1), Bieber (82.)

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.