An der Königsborner Party-Karawane beteiligten sich mehrere Wagen, damit die Spieler die Corona-Schutzabstände einhalten konnten. © KSV-Karawane
Fußball

Lautstarke Königsborner Party-Karawane zieht durch die Unnaer Kreisstadt

Es war die etwas andere Aufstiegsfeier beim Königsborner SV. Corona-bedingt feierten die Kicker der ersten und zweiten Mannschaft ihre jeweiligen Aufstiege - auf sechs Planwagen.

Gleich mit sechs Planwagen ging es jetzt vom Parkplatz der Eissporthalle quer durch unseren geliebten Stadtteil, um gemeinsam zu feiern. Mit an Bord knapp 60 feierwütige Fußballer von der ersten und zweiten Mannschaft, die so doch noch gebührend ihren Aufstieg feiern konnten. Dabei auch die dritte Mannschaft, die parallel nicht weniger euphorisch auf den Klassenerhalt anstieß. Einen Doppel-Aufstieg gab es in den Königsborner Geschichtsbüchern übrigens zuletzt vor einigen Jahrzehnten. Leider ist im Archiv das genaue Jahr nicht mehr auffindbar. Ebenfalls mit dabei waren zudem der Vorstand und Sponsoren.

Jeder Planwagen mit nur zehn Spielern besetzt

Gemäß der aktuellen Verordnung befanden sich auf der Fahrt nicht mehr als zehn Personen auf den jeweiligen Wagen. Dies hemmte die Königsborner Meute jedoch keinesfalls in ihrer Partylaune. Lautstark wurde sich immer wieder während der Fahrt überboten und man sang gemeinsam die bekannten Vereinslieder. Vor allem auf der Kamener Straße hinterließ man einen lautstarken Eindruck. Dort fanden sich am Straßenrand, angelockt von den lautstarken Gesängen, zudem immer wieder Zuschauer ein, die den Jungs zujubelten.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann
Lesen Sie jetzt