Die Reserve des HC TuRa Bergkamen - hier im Spiel gegen den HC Heeren-Werve - hat für die Aufstiegsrunde gemeldet. © Neumann
Handball

Aufstieg oder „just for fun“? Entscheidungen aller Handball-Klubs im Kreis Hellweg stehen fest

Die Handballvereine im Kreis Hellweg hatten bis zum 6. Februar Zeit, ihre Teams für eine Aufstiegs- oder Pokalrunde zu melden. Insgesamt wollen mehr Mannschaften aufsteigen, als nur so spielen. Eine Übersicht.

Die Entscheidungen sind getroffen: Die Handballvereine im Kreis Hellweg fiebern dem Re-Start entgegen. Nicht wenige hoffen dabei nicht nur auf ein generelles Stattfinden des Spielbetriebs, sondern schielen auch noch auf den Sprung in eine höhere Liga. 23 Teams haben für eine Aufstiegsrunde gemeldet, 22 für eine Pokalrunde. Wir geben eine exklusive Übersicht, wie die Teams entschieden haben – und wie sie möglicherweise eingeteilt werden.

Aufstiegsrunde:

Damen-Bezirksliga – Aufstieg zur Landesliga:

VfL Brambauer 2

Lüner SV 2

ASV Hamm-Westfalen

Herren-Bezirksliga – Aufstieg zur Landesliga:

TV Werne

Ahlener SG 3

HC TuRa Bergkamen 2

Soester TV 2

Damen-Kreisliga – Aufstieg zur Bezirksliga:

Königsborner SV 3

HSG Soest

ASV Hamm-Westfalen 2

TV Beckum

Herren-Kreisliga – Aufstieg zur Bezirksliga:

TuS Jahn Dellwig

TuS Westfalia Kamen

RSV Altenbögge-Bönen 2

HSG Soest

Damen-Kreisklasse – Aufstieg zur Kreisliga:

Königsborner SV 4

VfL Brambauer 3

Herren-Kreisklasse 1 – Aufstieg zur Kreisliga:

HSG Unna Massen 3

Herren-Kreisklasse 2 – Aufstieg zur 1. Kreisklasse:

PSV Bork

Herren-Kreisklasse 3 – Aufsrieg zur 2. Kreisklasse:

TuS Westfalia Kamen 3

HSG Unna Massen 5

RSV Altenbögge-Bönen 3

SV 03 Geseke

Die Herren-Mannschaften der HSG Unna Massen 3 und des PSV Bork haben als einzige Teams in ihren Staffeln für die Aufstiegsrunde gemeldet. Ob sie somit ohne in einen Wettbewerb zu treten direkt in die nächsthöhere Liga aufsteigen, gilt als unwahrscheinlich.

Dazu äußern konnte sich der Vorsitzende des Handballkreises Hellweg, Carsten Umbescheidt, indes noch nicht. „Das klären wir Montag (15. Februar, Anm. d. Red.)“, sagte er dazu. Dann findet eine virtuelle Vorstandssitzung des Handballkreises statt.

Felix Schimmel und der PSV Bork haben ebenfalls für die Aufstiegsrunde gemeldet. In ihrer Klasse sind sie jedoch das einzige Team. © Weitzel © Weitzel

Pokalrunde:

Damen-Bezirksliga:

TuS Jahn Dellwig

HC TuRa Bergkamen 3

Werler TV

Herren-Bezirksliga:

SuS Oberaden 3

HC Heeren-Werve

SCE Heessen

Hammer SC

SVE Dolberg 2

VfL Brambauer 2

Damen-Kreisliga:

HC Heeren-Werve

TuS Westfalia Kamen 2

HC TuRa Bergkamen 3

Herren-Kreisliga:

TuS Eintracht Overberge

Frauen-Kreisklasse:

SVE Dolberg 2

Werler TV 2

Herren-Kreisklasse 1:

SuS Oberaden 4

HSG Soest 2

Werler TV

Herren-Kreisklasse 2:

HC Heeren-Werve 2

SVE Dolberg 3

VfL Brambauer 3

Herren-Kreisklasse 3:

TuS Eintracht Overberge 3

Auch in den Pokalrunden gibt es zwei Teams, die alleine in ihrer Runde stehen: die erste und die dritte Herren-Mannschaft des TuS Eintracht Overberge. Für diese Teams könnte es möglich sein, gegebenenfalls auch an einem Spielbetrieb mit höher- oder tieferklassigen Mannschaften teilzunehmen, da es sich bei der Pokalrunde lediglich um einen „Spaß-Wettbewerb“ handelt. Genauere Informationen wird es in der Hinsicht aber ebenfalls erst nach der Vorstandssitzung des Handballkreises Hellweg am Montag geben.

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann
Lesen Sie jetzt