SSV-Coach Tuncay Sönmez hätte die Winterabgänge gerne behalten, richtet den Blick aber nach vorne. © Neumann
Bezirksliga

Tuncay Sönmez ärgert sich über Abgänge beim SSV Mühlhausen: „Sportlich tun uns die zwei sehr weh“

Es herrschte große Aufruhr rund ums Stadion am Mühlbach in den vergangenen Wochen. Neu-Trainer Sönmez blickt nach vorne, hätte aber die beiden Winterabgänge am liebsten in seinem Team behalten.

Mitte Dezember stellte der Fußball-Bezirksligist SSV Mühlhausen seinen neuen Trainer Tuncay Sönmez vor, nachdem René Johannes vom Verein entlassen wurde. Als Reaktion auf die Kündigung des Cheftrainers kündigten auch die beiden Spieler Christopher Simon und Leo Mayka ihren Abschied an. Am Rande der 2:3-Testspielniederlage gegen Westfalenligist SV Hohenlimburg äußerte sich Sönmez nun zu dem Thema.

Tuncay Sönmez richtet den Blick nach vorne

Ihre Autoren
Gebürtiger Hesse, bringt seit Juli 2021 die Handballer-Note ins Fußballverrückte Dortmund. Lange als Freier Mitarbeiter für die Gießener Allgemeine unterwegs, nun Redaktionsassistent im Sport-Team für den Kreis Unna. Nebenbei als Kommentator in der 2. Handball-Bundesliga unterwegs.
Zur Autorenseite
Jonas Späth

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.