Sebastian Eckei war über manche Aussagen aus dem Heerener Lager wenig erfreut. „Wir liegen nur auf dem Boden und machen Schwalben? Woher kommen dann die Verletzungen?“, fragte der RWU-Coach. In dieser Szene foult Heerens Tobias Wrodarczyk Unna-Stürmer Mansour Yousofi.
Sebastian Eckei war über manche Aussagen aus dem Heerener Lager wenig erfreut. „Wir liegen nur auf dem Boden und machen Schwalben? Woher kommen dann die Verletzungen?“, fragte der RWU-Coach. In dieser Szene foult Heerens Tobias Wrodarczyk Unna-Stürmer Mansour Yousofi. © Daniel Knapp
Fußball

Teurer Sieg: RW Unnas Lazarett füllt sich − Neuzugang zieht sich bittere Verletzung zu

Spiele gegen Ex-Vereine sind immer etwas Besonderes. So auch für Sebastian Eckei, der am Sonntag auf seinen BSV Heeren traf. Nach dem Sieg liegen nun aber ganz andere Probleme vor bei den Rot-Weißen.

Für RW Unnas Trainer Sebastian Eckei war es ein wichtiger und emotionaler Sieg, wie er nach dem Spiel in der Fußball-Kreisliga A2 gegen seinen ehemaligen Verein, den BSV Heeren, berichtete. Der Erfolg kostete am Ende jedoch einen hohen Preis, den Unna nun bezahlen muss.

RW Unnas Jan-Malte Nabeck macht seinem Gegenspieler keinen Vorwurf

RW Unna – BSV Heeren 2:0

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.