Philipp Kohlmann traf zum 5:2-Endstand für die SG Massen. © Knapp
Fußball

Rasant wie eine Achterbahnfahrt: SG Massen holt den ersten Dreier der Saison

Die SG Massen hat ihren Remis-Fluch besiegt: Gegen die U23 des ASC 09 Dortmund fuhr das Team von Marco Köhler den ersten Saisonsieg ein. Vor allem die erste Hälfte hatte es dabei in sich.

Den ersten Sieg im vierten Spiel schafften die Schützlinge von Spielertrainer Marco Köhler, der verletzungsbedingt nur an der Seitenlinie in Erscheinung trat. Dabei war der Gegner mit der ungeschlagenen Reserve des ASC 09 Dortmund ein Team mit viel Selbstvertrauen.

Bezirksliga 8: SG Massen – ASC Dortmund II 5:2 (4:2)

Einer der Matchwinner war der erst 18-jährige Jassir Chamdin, der mit seinem Doppelpack maßgeblich zum Sieg beigetragen hat. „Für Jassir freut es mich extrem, er ist immer da, ist gallig und hat sich heute dafür belohnt“, lobte Köhler seinen Schützling.

Bereits nach sieben Minuten brachte ein Eigentor die SG Massen in Führung. Nach einer Ecke schoss Marc-Philipp Brusche den Ball an den Pfosten und von dort bugsierte ein Verteidiger des ASC 09 den Ball unglücklich ins eigene Tor. Die Führung hielt allerdings nicht lange, denn schon in der 9. Minute lies sich die Abwehrreihe der SGM mit einem einzigen Pass düpieren und es stand 1:1.

Nach einem guten Solo konnte Franco Jans jedoch nur per Foulspiel gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Sascha Grasteit zum 2:1. Nur 72 Sekunden später erhöhte die SG Massen durch Jassir Chamdin gar auf 3:1.

Doch Dario Ernst konnte seinen Gegenspieler ebenfalls nur per Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gast zum 3:2. In der 39. Minute war es dann wieder Chamdin, der den alten Abstand herstellte und auf 4:2 erhöhte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verhinderte Timo Harbott mit einem guten Reflex den Anschlusstreffer.

Kurz nach Wiederanpfiff traf Kohlmann mit einer verunglückten Flanke zum 5:2-Endstand. Von da an ging Massen in den Verwaltungsmodus und Torwart Harbott konnte sich erneut auszeichnen, als er zweimal im Eins-gegen-Eins der Sieger blieb.

„Wir wollten nach drei Unentschieden auf Sieg spielen und haben das auch geschafft. Es freut mich, dass wir fünf Tore gemacht haben. Allerdings müssen wir unsere eigenen Fehler reduzieren. Aus einem ordentlichen Saisonstart haben wir aber nun einen guten gemacht“, zeigte sich Marco Köhler unterm Strich zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft.

SG Massen: Harbott, Schnee, Ernst, Grasteit, Üstün, Rodriguez Toquero (74. Böhm), Chamdin (60. Oruku), Paschedag (87. Hoinkis), Brusche, Jans, Kohlmann(79.Kersten)

Tore: 1:0 Eigentor (7.), 1:1 Schwarz (9.), 2:1 Grasteit (20.), 3:1 Chamdin (22.), 3:2 Martinek (32.), 4:2 Chamdin (39.), 5:2 Kohlmann (48.)

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.