Flut an Spielabsagen bei den Amateurfußballern: 15 Mannschaften betroffen

Freier Mitarbeiter
Die Mannschaften des SuS Kaiserau dürfen an diesem Wochenende keine Spiele bestreiten – Corona hat zugeschlagen.
Die Mannschaften des SuS Kaiserau dürfen an diesem Wochenende keine Spiele bestreiten - Corona hat zugeschlagen. © Darius Palschinski
Lesezeit

Am Donnerstag hat es eine wahre Flut von Spielabsagen gegeben. Verschiedene Begegnungen aus der Bezirksliga 8, der Landesliga 3 und den Kreisligen A2 und B2 mussten verlegt werden.

Das Corona-Virus hat beim BV Brambauer gleich mehrere Spieler erwischt. Deswegen musste das für Donnerstagabend angesetzte Spiel der Brambauer gegen den Holzwickeder SC II in der Bezirksliga 8 abgesagt werden. Auch das Spiel zwischen Brambauer und Königsborn (ursprünglich für Sonntag, den 20. März angesetzt) wird deswegen verlegt.

In der Bezirksliga wurde außerdem die Partie zwischen dem TSC Kamen und dem VfR Sölde abgesetzt, die auch am Sonntag hätte stattfinden sollen. Grund hierfür sind ebenfalls Corona-Fälle – auf Seiten des TSC.

Auch in der Kreisliga A2 Unna-Hamm mussten Spiele abgesagt werden. Unter anderem findet die Partie zwischen TuRa Bergkamen und dem SV SW Frömern nicht wie geplant am Sonntag statt. Für den kommenden Sonntag wurde dazu das Spiel von SuS Oberaden beim VfL Kamen II abgesetzt – wegen Corona-Fällen bei den Oberadenern.

Und auch vor dem SuS Kaiserau macht Corona keinen Halt. Deshalb müssen die Partien der ersten drei Seniorenmannschaften verlegt werden. Die erste Mannschaft der Kaiserauer tritt am Sonntag somit nicht in der Landesliga gegen den DJK Wattenscheid an. Gleiches gilt für Kaiseraus zweite Mannschaft, die am Sonntag in der Kreisliga A2 gegen den FC Overberge angetreten wäre, und für die dritte Mannschaft, die in der Kreisliga B2 gegen den GS Cappenberg II gespielt hätte.