Fußball

Faustdicke Überraschung – Hemmerde schießt A-Ligisten mit 7:0 aus dem Pokal

Damit hätte vor allem in der Höhe wohl niemand gerechnet. Mit 7:0 setzte sich der TuS Hemmerde gegen den A-Liga-Aufsteiger TuS Hamm durch und wartet nun auf den Landesligisten SuS Kaiserau.
Kapitän Lars Goecke zeigte sich - wie sein Team - treffsicher und traf zum zwischenzeitlichen 6:0. © Ray Heese

Neuzugang Mohamed Gencan ebnete mit einem Dreierpack den mehr als verdienten Heimerfolg für den TuS Hemmerde im Fußball-Kreispokal gegen den TuS Hamm.

Kreispokal

TuS Hemmerde – TuS Hamm

7:0 (3:0)

„Das war ein starker und eindrucksvoller Auftritt. Wir hätten sogar noch höher gewinnen müssen“, jubelte Hemmerdes Spielertrainer Sven Votsmeier nach dem Schlusspfiff. Gencan und Oliver König brachten Hemmerde früh mit 2:0 in Führung, noch vor der Pause legte Gencan seinen zweiten Treffer nach. Nach dem Seitenwechsel schraubten Robin Keil, erneut Gencan sowie Lars Goecke und Salvatore Vaccaro das Ergebnis auf 7:0 hoch.

TuS: Hoffmann, Goecke, Beckhoff (57. Hein), Schole, Heyna, König, Gencan (63. Vaccaro), D. Keil, Dietrich (80. Gutsch), Stojanovic (64. Weber), R. Keil (80. Brettschneider)

Tore: 1:0 Gencan (6.), 2:0 König (10.), 3:0 Gencan (20.), 4:0 R. Keil (47.), 5:0 Gencan (60.), 6:0 Goecke (73.), 7:0 Vaccaro (86.)

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.